Installation von Mosquitto

16. April 2018 Keller-H 0 Kommentare

Um MQTT-Nachrichten zu verarbeiten, muss ein Broker als Bindeglied zwischen IoT-Komponenten die zur Kommunikation das MQTT-Protokoll nutzen und einer Steuerzentrale wie z.B. OpenHAB vorhanden sein. Der MQTT-Broker empfängt dabei Nachrichten von verbundenen Clients und gibt diese an Abonnenten weiter. Die quelloffene Software Mosquitto ist ein solcher Broker. Sowohl der Quellcode als auch übersetzte Setups stehen auf der Mosquittto-Internetseite zum Download bereit.

Mosquitto unter Windows 10

Nach Download und Start des Windows Setups erscheint zunächst folgende Meldung. Hier sind Abhängigkeiten aufgelistet, die Mosquitto benötigt.

Damit die benötigten Bibliotheken in das mosquitto-Verzeichnis kopiert werden können, muss dies erstmal vorhanden sein. Aus diesem Grund wird die Installation zunächst trotz Fehlermeldungen fortgesetzt. Nun können die DLLs heruntergeladen und in den mosquitto-Ordener kopiert werden. Im Einzelnen sind dies

  • libeay32.dll
  • ssleay32.dll
  • pthreadVC2.dll.

 

Die letzte DLL ist tatsächlich unter dem FTP-Link vorhanden. Die ersten zwei Dateien sind trotz Installation von OpenSSL leider nirgends zu finden. Hier hilft aber die Seite http://indy.fulgan.com/SSL/ weiter, die die benötigten SSL-Bibliotheken in einem Zip-Archiv enthält.

Nun kann die Installation noch einmal gestartet werden. Mosquitto sollte jetzt als Service laufen. Dies lässt sich im Taskmanager unter Dienste leicht überprüfen. Bei jedem Systemstart wird nun auch der mosquitto-Broker mit gestartet, so dass man sich darum nicht mehr zu kümmern braucht.